Was sind LKW-Feuerlöscher ?...

LKW Pulver Feuerlöscher

Was sind LKW-Feuerlöscher ?

Fahrzeug-Feuerlöscher

LKW-Feuerlöscher, auch Fahrzeug Feuerlöscher genannt, das sind immer Pulver-Feuerlöscher. Diese sind Pflicht bei Fahrzeugen ab 3.5 Tonnen. Diese Löschmittel sind frostsicher und können die Brandklassen A/B/C löschen. Diese Fahrzeug Feuerlöscher sind nicht geeignet im Innenbereich. Für Gefahrguttransporte und Omnibusse, in manchen Ländern wie Belgien oder Griechenland auch für Pkw, sind Feuerlöscher vorgeschrieben. Bei Lkw sind diese vorgeschrieben, es ist angeraten, mindestens einen 6-kg. Fahrzeug-Feuerlöscher mitzuführen.In Pkws sollte zumindest ein 2-kg-Löscher mitgeführt werden, da eine ungeübte Person mit geringerer Füllmenge kaum einen Löscherfolg erzielen kann. LKW Pulver-Feuerlöscher , der Fahrzeug-Feuerlöscher.
Der Feuerlöscher sollte griffbereit gelagert sein (z. B. unter dem Beifahrersitz), da eine eingeschränkte Zugänglichkeit (z. B. im Kofferraum) den Start der Benutzung verzögert und sich der Brand weiter ausbreiten kann. Wir empfehlen LKW-Pulver-Feuerlöscher    im Fahrzeug mitzuführen für den Notfall. Die Kosten dafür sind sehr gering, ebenso die Wartung der Geräte. LKW-Feuerlöscher, der Fahrzeug Feuerlöscher. Denn gerade an heißen Sommertagen besteht grundsätzlich immer die Gefahr, dass sich der Motor überhitzt und durch ausgetretenes Öl Feuer fängt. Auch wenn aufgrund der gesetzlichen Vorschriften im Auto kein Feuerlöscher Pflicht ist, überlegen dennoch einige Fahrzeugbesitzer, einen solchen anzuschaffen, um für den Ernstfall gewappnet zu sein. Dabei ist es eigentlich unerheblich, dass die Wahrscheinlichkeit für einen spontanen Fahrzeugbrand nicht sehr groß ist und der Gesetzgeber wohl auch aus diesem Grund von entsprechenden Vorschriften absieht .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Technologie steckt hinter einem LKW-Feuerlöscher ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ausgezeichnete Löschwirkung des Löschpulvers im LKW-Feuerlöscher auch Fahrzeug Feuerlöscher genannt, beruht in den Brandklassen A, B und C auf dem antikatalytischen Effekt. Dies bedeutet, dass der Eingriff der Pulverpartikel in den Reaktionsablauf des Verbrennungsvorganges eine Ketten-Abbruchreaktion verursacht. In der Brandklasse A (Glutbrände) übt das Löschpulver zusätzlich durch die Bildung von Schmelzschichten, den sogenannten erstickenden Sinterschichten, einen Sperreffekt auf die Brandstoffe aus. Damit wird die Sauerstoffzufuhr unterbunden und Rückzündung verhindert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Vorteile bei einem Feuerlöscher:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein LKW-Feuerlöscher auch Fahrzeug Feuerlöscher genannt dient der Sicherheit im Strassenverkehr. Es ist jederzeit möglich, dass ein Fahrzeug in Brand geraten kann. Mit einem LKW-Feuerlöscher können Sie schnell und effektiv handeln und schlimmeres verhindern. Denken Sie daran, dass jeder LKW-Feuerlöscher oder Fahrzeug-Feuerlöscher genannt, regelmässig überprüft werden sollte, damit dieser Im Ernstfall auch funktioniert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterführende Informationen

Brandklasse A / B / C

 

 

 

 

 

 

 

Wie löscht man einen Fahrzeugbrand richtig?

 

 

 

 

 

 

 

Fahrzeugbrände richtig zu löschen will gelernt sein, weil es doch einige Gefahren birgt. Denn einen Fahrzeug Feuerlöscher im Auto, LKW, Lastwagen, Wohnmobil zu haben ist die eine Sache, diesen im Falle eines Brandes dann auch richtig zu benutzen, eine andere. Der Brandschutz spielt auch beim Auto eine wichtige Rolle. Hier gibt es viele verschiedene Brandrisiken. Welche das genau sind, können Sie hier nachlesen.

 

 

 

 

 

 

 

Doch was, wenn es tatsächlich mal zu einem Fahrzeugbrand kommt? Wie löscht man ein brennendes Fahrzeug?

 

 

 

 

 

 

 

Das urplötzliche Rauchen des Motors eines Autos oder LKW ist garantiert der absolute Albtraum für jeden Fahrer. Trotzdem sollten Sie versuchen, möglichst ruhig zu bleiben. Zuerst bildet sich nämlich nur Rauch. Dann dauert es noch bis zu 20 Minuten, bis überhaupt ein Feuer entsteht und sichtbar wird. Dieses Feuer bräuchte dann nochmals ca. 5 Minuten, bis es aus dem Motorraum in die Fahrerkabine eindringen kann. Somit haben Sie also mehr als genug Zeit, an den Strassenrand zu fahren. Dabei sollten Sie das Auto so platzieren, dass Sie keine anderen Personen oder im allgemeinen den Verkehr gefährden oder sogar blockieren.

 

 

 

 

 

 

 

Dann gilt es folgende Punkte zu erledigen, das Fahrzeug ausschalten und den Warnblinker einschalten. Dann können Sie die Motorhaube des im Fahrgastraum entriegeln und das Fahrzeug vorsichtig verlassen. Egal, ob Sie einen LKW-Feuerlöscher im Fahrzeug haben oder nicht, müssen Sie unbedingt per Notruf 118 die Feuerwehr alarmieren. Falls Sie keinen Feuerlöscher im Fahrzeug haben, können Sie nun nichts mehr tun, als genügend Sicherheitsabstand einzuhalten und die Menschen in Sicherheit zu bringen. Wenn genügend Zeit ist, stellen Sie das Warndreieck im richtigen Abstand auf.

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie einen LKW-Feuerlöscher im Fahrzeug haben, müssen Sie die nachfolgenden Schritte beachten. Den Feuerlöscher müssen Sie vor der Benutzung erst einmal aktivieren. Dann ist der Feuerlöscher einsatzbereit.

 

 

 

 

 

 

 

Lassen Sie die Motorhaube noch geschlossen. Wenn der LKW-Feuerlöscher aktiviert ist, können die ersten Löschmittelstösse zwischen Motorhaube und Kühlergrill gegeben werden. Dann erst können Sie die Motorhaube öffnen, sofern Sie ein paar stabile Handschuhe dabei haben und mit dem Löschen der Flammen fortfahren. Dabei sollten Sie sehr vorsichtig sein, nicht zu nahe an das Feuer zu treten. Sonst kann es zu Verbrennungen an der Haut kommen. Wenn dann keine Flammen mehr zu sehen sind, konnten Sie einen Vollbrand erfolgreich verhindern.

 

 

 

 

 

 

 

Was ist immer zu beachten?

 

 

 

 

 

 

 

Fahrzeug zu stehen bringen, LKW-Feuerlöscher aktivieren, die ersten Löschmittelstösse zwischen Motorhaube und Kühlergrill geben und erst dann die Motorhaube vorsichtig öffnen. Weitere wichtige Punkte die wenn möglich beachtet werden sollten. Immer mit dem Wind löschen, Löschmittel stossweise abgeben, nicht auf einmal das ganze Gerät leeren, damit Sie eine kleine Reserve haben, falls das Feuer erneut aufflammen sollte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Artikel 1 - 3 von 3